TANZ der EXTREME –
das Auf und Ab meines Lebens

Von der Hölle in den Himmel – meine Bewusstseinsreise

Warum ich mache, was ich mache

Mein Selbstwertgefühl hat schon als Kind einen ordentlichen Knacks bekommen und ich hatte mit psychosomatischen Beschwerden zu tun.
1995 war dann der Tiefpunkt meines Lebens.
Ich war 21 Jahre alt, essgestört, depressiv, hatte ein Drogenproblem und war in Beziehung mit einem Süchtigen. Selbstzerstörung pur. Ich fühlte mich sehr allein und absolut bedeutungslos – mein Leben machte keinen Sinn mehr.

In dieser Zeit schien mir der Tod der einzige Ausweg aus meinem Leid und meiner tiefen Verzweiflung zu sein. Doch das Universum sah das anders. Es hat mir gezeigt, dass es eine unsichtbare KRAFT gibt – eine PRÄSENZ, die sehr INTELLIGENT ist. Diese Kraft hat mir zurück ins Leben geholfen. Sie ist bis heute mein Anker.

Seitdem habe ich die Rückkehr zu meinem WAHREN SELBST angetreten – eine Bewusstseinsreise der besonderen Art.

Ich war so weit von mir selbst und meinem Körper entfernt, dass ich viel Unterstützung brauchte, um zurückzufinden. Psychotherapie, alternative Wege, Energiearbeit, Kinesiologie, Homöopathie etc. waren auf einmal meine Welt. Ich lernte zu meditieren und suchte die Verbindung zu etwas Höherem. Befreite mich von negativen Glaubenssätzen und ungesunden Gewohnheiten. Mein Leidensdruck war enorm und meine Sehnsucht immens. Ich suchte nach Wahrheit und Erlösung, wollte Liebe und Erfüllung. Ich studierte viele Bücher und suchte nach einem wahren Lehrer. Mein spirituelles Zuhause habe ich dann 2002 im DIREKTEN BLICK gefunden.

Gleichzeitig suchte ich mein berufliches Zuhause. Mir war klar, dass ich anderen Menschen genauso helfen wollte, wie man mir geholfen hat.
Also machte ich eine Ausbildung zur Ergotherapeutin. Der Weg führte mich dann nach Dänemark in die Psychiatrie, um festzustellen, dass es das nicht war. Also ging die Reise weiter in den öffentlichen Dienst. Hier war ich erstmal gut aufgehoben, doch die Erfüllung war es nicht. Obwohl ich im Gesundheitsbereich tätig war, war es alles andere als gesund. Irgendwann realisierte ich, dass ich in diesem System egal bin. Nach 8 Jahren habe ich gekündigt und den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Das war 2016.

Seitdem bin ich auf dieser intensiven, lehrreichen Abenteuerreise mit all ihren Höhen und Tiefen. Durch eine Ausbildung zum Integralen Gesundheitscoach habe ich einen weiteren Schliff bekommen und endlich mein berufliches Zuhause gefunden.

Durch all meine Erfahrungen und Prozesse ist es mir ein Anliegen, dass Bewusstheit in die Welt zu bringen.
Wenn wir bewusster und in Kontakt mit unserem Wahrem Selbst wären, könnten wir keine Kriege führen, einander und selbst nicht weh tun, die Erde nicht ausbeuten etc.

Aus meiner Sicht geht es darum, dass wir bewusster werden – dass wir erkennen, dass wir mehr sind als Körper-Gefühle-Gedanken.
Dass wir auch ein spirituelles Wesen sind, dass sich hier ausdrücken will.
Es geht darum, dass wir mit uns selbst achtsamer/gesünder umgehen – uns selbst, unsere Umwelt und einander mehr wertschätzen.
Es geht darum BEWUSST im Körper zu SEIN – hier in der Welt Trennung FREI zu sein und in VERBINDUNG mit dem EINEN. Sich etwas Größerem hinzugeben ohne zu fliehen.
Es geht darum, zu erkennen, dass alles ENERGIE ist und unsere Energie bewusst zu lenken, um die Schwingung zu erhöhen – also uns zu transformieren.
Es geht darum eine Tätigkeit zu finden, die SINN für einen macht – in der man in Übereinstimmung mit sich selbst lebt.

Ich wollte viele Jahre nur weg hier. Nach Hause – in die Erlösung. Habe mich in diversen Süchten, Beziehungen etc. geflüchtet/verloren.
Aber das ist nicht der Weg – der Weg ist voll bewusst hier zu sein. Frei von allen Identifikationen. In die wahre Kraft zu kommen und zu STRAHLEN 🙂